Samstag, 24. Januar 2009

Am Freitag habe ich mit meinem Ebay-Account ichbinholger die erste Negativwertung erhalten. Ich versuche Sie durch Zahlung von 5 € Sonderrabatt auszubügeln. Aber genau darin liegt das Problem: Der Kunde muß darauf nicht eingehen. Das zieht dann innert Monaten die Sperrung hinter sich, womit ich meine Lebensaufgabe verliere.

Als Reaktion auf die Negativwertung versende ich nun nur noch unversichert, wenn der Kunde VORAB eine positive Wertung abgibt. Alle Angebote habe ich dorthingehend geändert. Ein riesiger Rattenschwanz!

Heute werde ich nach Ludwigsburg fahren um festzustellen, ob der Kreditnehmer des privat vergebenen Kredits (siehe unter Jan 03 !) dort noch wohnt. Ich vermute es ist nur eine Scheinadresse.

Ich bitte meine Blogleser um Entschuldigung dafür, das wegen dieser Kurzreise möglicherweise der 5. Juni meiner Chinatour erst am Montag veröffentlicht wird. Ich werde mich bemühen dann Montag 2 Tage zu veröffentlichen!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Guter Holger,

wie ich auf Deiner ebay-Seite sehe, handelt es sich bei der Negativbewertung um einen ersteigerten Reisebericht bei er sich der Käufer über eine Nichtlieferung geklagt und schreibt er hätte nur Links auf Deine Webseite bekommen. Wenn ich mir den angebotenen Artikel anschaue, erweckt er den Eindruck als würde man auf einen gedruckten Reisebericht - also ein Buch - bieten und nicht auf einen Eintrag in Deinem Weblog. Insofern kann ich den Käufer gut verstehen, der sich hier betrogen fühlt. Vielleicht solltest Du in Deinem Angebot ein wenig klarer ausdrücken, was überhaupt ersteigert wird um diese Art von Missverständnissen in Zukunft auszuschließen?

Struffel hat gesagt…

Ja das habe ich verstanden und alle Angebote geändert. 3000 Bilder in ein buch für 1 € zu drucken ist UNMÖGLICH!

Allerdings hat der Kunde auch behauptet, das ein 2. Artikel, den ich aber per Post versendet habe nicht angekommen sei. DAS WURMT MICH, denn der Kunde wählte den UNVERSICHERTEN VERSAND und da geht das VERSANDRISIKO auf den Käufer über mit meiner (erfolgten) Einlieferung bei der Post!

Da hat der Kunde die Post bewertet und nicht mich, den ICH habe eingeliefert! Und das ist UINFAIR!

Struffel hat gesagt…

Mittlerweile muste der Kunde übrigens zugeben, das das Buch DOCH angekommen ist...