Mittwoch, 26. Januar 2011


Internet in Santa Cruz: Theoretisch 10 - 12 Uhr und 13 Uhr 30 bis 18 Uhr in der Bibliothek und 15 bis 20 Uhr daneben. Samstag noch kürzer und Sonntags gar nicht. Praktisch aber viel kürzer da es von Spielekids wimmelt und die Zeit dann auf 30 Minuten am Tag beschränkt wird...

Am Morgen ging es noch ohne Unterbrechung, aber nachdem dann von der Regionalregierung das aus kam für diesen Blog, da ich dazu ungehinderten Internetzugang bräuchte, waren am Nachmittag auch schon alle PC's besetzt als ich wenige Minuten nach 13 Uhr 30 an kam.
Dann hab ich halt notfalls nen niedlichen Kinderfilm mit angeguckt bis 15 Uhr. Auch da war dann ca 17 Uhr Schluss.

Also Kette wechseln und noch nen Reifen kaufen, denn beides kostet hier nur 6 €.

Bei der Milchkooperative gibt es derzeit ein Angebot: 5 Euro das kg alter Käse - also fast halber Preis verglichen mit den Preisen in Lajes.. ABER auf meinem Käse steht dann 2,48 € und er wiegt 346 g - also 7,16 € das Kilo!

Die Kette scheint nicht ganz kompatibel zu sein. Es springt irgendwie. Also wohl auch noch den hinteren Kranz wechseln und den gibt es sicher nur mit weniger Zähnen beim grossen Kranz, was dann wieder Bergprobleme ergibt... Morgen wissen wir es genau. Heute hab ich das natürlich GENAU zur Superschliessung pünktlich um 6 festgestellt.

Hier ein englisches Video zu den Azoren.

Meine Kamera an den PC angeschlossen (Um 18 Uhr war es dann wieder leerer..) lässt regelmäsig das Internet am gleichen PC zusammenbrechen - verstehe wer will - also kann ich die Bilder erst "später mal" hinzufügen... (am nächsten Tag in der Bibliothek ging es dann..)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Du bist ein Schwein und schlecht riechen! Ihr Schweine baden

Struffel hat gesagt…

Und? Geben SIE mir eine möglichkeit zum baden (ich würde "baden" vorne gross schreiben)

Dazu immer wieder die Erinnerung an die folgende Story:

Komme gerade aus der Dusche, Haare noch nass. Kommentar eines Zeitgenossen: "Dusch mal, Du stinkst"

Empfehlung an meine Hasser: Pistole nehmen und mich umbringen. Die Menschheit dank es Euch!